Offener Brief zum Atomkraftmoratorium der Bundesregierung

In einem offenen Brief hat sich der Verband der Wasserkraftwerksbetreiber Sachsen und Sachsen-Anhalt e.V. zur Atomkraftpolitik in Deutschland und zur Lage der Weiterentwicklung der regenerativen Energie geäußert.

(…) Gerade die Betreiber von Wasserkraftanlagen haben in den letzten 15 Jahren leidvoll erfahren müssen, dass einerseits Gesetze ständig verschärft werden (z.B. EU-Wasserrahmenrichtlinie [WRRL], Wasserhaushaltsgesetz, Landeswassergesetze usw.), andererseits die Behörden zusammen mit einigen Umweltverbänden die Einschränkungen und Auflagen zur Nutzung der grundlastfähigen Wasserkraft und anderer erneuerbarer Energien ohne eine sinnvolle Gesamtabwägung umsetzen. (…)

Wir stellen uns als Mitglied des Verbandes voll hinter diese Position und verweisen auf den vollständigen Text:

Offener Brief des Wasserkraftwerksverbands Sachsen und Sachsen-Anhalt e.V.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Endlich mal klare Worte! Hoffe es bringt was. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.