Wasserkraft trotz EEG-Umlage mit Abstand günstigste Energiequelle

Die Diskussion der vergangenen Wochen hat den Eindruck erweckt, dass die Strompreise in Deutschland durch die Förderung von erneuerbaren Energien ihr jetziges hohes Niveau erreicht haben. Bei Betrachtung aller staatlichen Subventionen für die unterschiedlichen Energiequellen ist aber festzustellen, dass Kohle- und Atomstrom nicht nur dreckig und gefährlich, sonder auch erheblich teurer als Strom aus Wasserkraft sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Süddeutsche Zeitung, „Das Märchen vom teuren Ökostrom“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.